Ihre Meinung ist wichtig:  Hier ist der richtige Ort für Wünsche, Beschwerden und Anliegen.
*Name 
E-Mail 
*Nachricht 
 
Für einen Beitrag im Forum füllen Sie bitte die Felder Name, Email und Nachricht aus. HTML-Code wird nicht ausgeführt.
  2014-07-28
Eva Maier (magmaier@gmx.net)
Liebe Frau Matzer!
Sie haben so Recht was den Holzlöffel betrifft!Es ist einfach lächerlich was da vorgeschrieben wird. Meine Mutter hat 3 Kinder mit Holzkochlöffel großgezogen und alle sind wohl auf!! Lassen Sie sich nicht unterkriegen!!
Liebe Grüße Eva Maier

Unger Moni (munger3308@gmail.com)
Liebe Frau Matzer!

Ich kann Ihnen nur Durchhaltevermögen und Kraft wünschen bezgl.Ihres Kampfes mit dem Gesetzgeber.Frage mich schon lange,warum unsere Eltern so alt werden wo sie doch immer (und NOCH immer)mit Holzkochlöffel und Brett´ln kochen!!
Lg Moni

Cäcilia Klampfer (caecilia@gmx.at)
Liebe Frau Matzer!
Ich gratuliere zu Ihrer Haltung betreffend der Holzkochlöffel. Was die Hygiene betrifft, war da vor einigen Jahren ein Test, wobei sich herausgestellt hat, dass auf Kunststoffbrettchen mehr Bakterien waren, als auf gut getrockneten Holzbrettern. Leider kann ich Ihnen nicht mehr sagen, wer genau den Test durchgeführt hat.
Liebe Grüße
Cäcilia

  2014-07-21
Silvia Binder (silviaonbali@gmail.com)
Hallo,
ich wollte mal nachfragen wie das mit eurem Palmoel ist, ihr bietet u.a. rotes Palmoel und Kombis mit Kokos und Olivenoel an.
Nun ist es aber bereits hinlaenglich bekannt, dass fuer die Palmoelproduktion im tropischen Dschungel Kahlschlaege im grossen Stil vorgenommen werden, um - wiederum in sehr! grossem Stil - Palmoelplantagen in Monokultur zu pflanzen, die sowohl indogene Voelker als auch das gesamte Tierleben - z. B. Orang Utans unwiderruflich ausrotten.
Gerne haette ich von euch dazu ein statement.
Ganz liebe Gruesse aus Indonesien,
Silvia.

  2014-05-26
Grof Anita (anita.grof@merkur.at)
Guten Tag,

Wir hätten gerne ein g´sundes Kistl in unsere Firma geliefert.
Meine Frage wäre nun, wie viel Obst ist in einem Kisterl, wir sind 10 Mitarbeiter

Liebe Grüße
Grof Anita

  2014-04-15
Ramona Huber (ramona_huber@gmx.at)
Hallo,
ich ziehe Ende Mai nach Markt Hartmannsdorf und kaufe für meine Enkelkinder (Veganer) nur im Bioladen ein.
Wo bitte ist der nächste Bioladen zu diesem Ort (Nähe Gleisdorf oder Fürstenfeld)?
Danke für Eure Auskunft.
Lieben Gruß
Ramona Huber

  2013-09-19
webmaster (webmaster@bio-laden.at)
Hallo Robert,
unter G'sundes Kistl in der oberen Leiste gibt es nähere Informationen zu den Kistln.

(oder
http://www.bio-laden.at/shophomekistl.htm)

  2013-09-18
Robert (robespierre_de@yahoo.de)
Hallo,
gibt es irgendwo auf der Seite die Möglichkeit, den genauen Inhalt der verschiedenen Biokisten zu erfahren?
Danke!

  2013-02-27
ushij matzer (info@bio-laden.at)
----Fortsetzung:
Batate, südamerikanische Süßkartoffel, länglich, rötlich-braun, mit warzenartigen Noppen. Ist in Mittel- und Südamerika ein Grundnahrungsmittel, das fast täglich auf den Tisch kommt. Kann als ganzes Stück einfach in den Ofen gelegt werden (Achtung: vorher mit einer Gabel rundherum anstechen, sonst platzt es!), nach ca. 20 bis 30 Minuten je nach Größe sind sie durch, einfach auf den Teller, Sauerrahm dazu. Batate haben eine Konsistenz ähnlich einer mehligen Kartoffel. Können auch roh geschält und zu jeder Art von Gemüse-Beilage verwendet werden. Sie haben einen weichen, unauffälligen, sanften Geschmack.
Liebe Grüße
ushij matzer

ushij matzer (info@bio-laden.at)
Süßkartoffel:
Es gibt prinzipiell 2 Arten von Süßkartoffel: Topinambur, ein Ding, das fast aussieht wie Ingwer. Kann roh und gekocht gegessen werden. Roh fein schaben, mit Äpfel mischen. Kochen wie Kartoffel und als Beilage oder Schale abschaben, schneiden und zu Mischgemüse, Gemüsesuppe u.ä. Topinambur haben einen ungewöhnlichen Eigengeschmack. Es gibt Menschen, die ihn lieben und solche, die ihn ablehnen.
----Fortsetzung folg

 <<     1    2    3    4    5    6    7    8    9    10    11    12    13    14    15    16    17    18    19    20    21    22    23    24    25     >>